Öffentliche Institutionen

Den Bürger erreichen
Transparenz durch Video

Öffentliche Institutionen sind für die Öffentlichkeit tätig. Diese finanziert sie. Deshalb gibt es ein besonderes Kommunikationsbedürfnis auf beiden Seiten. Ein Beispiel: Neben der klassischen TV Übertragung unserer Kunden Deutscher Bundestag und Deutscher Bundesrat übertragen wir für sie die Inhalte der Debatten live ins Internet, zeichnen sofort mit und stellen die einzelnen Redebeiträge geschnitten unmittelbar ins Online Archiv zum sofortigen Abruf. Darüberhinaus sind Pressekonferenzen live im Internet ein beliebtes Mittel der Kommunikation. Unser Kunde Europäische Zentralbank gibt darüber bspw. die aktuelle Leitzinsfestlegung bekannt. Für das ifo-Institut stellen wir neben der Live-Streaming Strukur, die der Kunde mit einem eigenen Produktionsteam nutzt, zudem die Content-Management-Technoligie für den Betrieb einer Mediathek zur Verfügung. Hier kann der User Beiträge zurück bis ins Jahr 2001 abrufen.

Live Webcast.

Ein Live-Webcast ist eine speziell für das Internet produzierte Live-Sendung. Neben dem Videobild können live die Vortragsfolien des Sprechers eingeblendet werden. Durch die Integration von Chat-Technoligie können User live Fragen stellen.

Video Content Management

Videoinhalte werden in einem Video Content Management System (VMS) verwaltet. TV1 bietet mit contentforce ein leistungsstarkes VMS an. Hier entscheidet der Kunde selbst, welche Inhalte wo und in welcher Form publiziert werden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bundestag

Fallstudie: Deutscher Bundestag

mehr erfahren